10712998_1521941258067807_6007019087147397514_n

Wenn Ihr die neuen Juden seid, führe ich die Beschneidung persönlich durch

19. Februar 2015

WENN IHR DIE NEUEN JUDEN SEID,
FÜHRE ICH DIE BESCHNEIDUNG PERSÖNLICH DURCH
Daliah Spiegel

What if anything can justify medicine? Nachdem die Autorin diese zentrale Frage unserer Zeit mit der Gründung der Wiener Schule der poetischen Chirurgie praktisch beantwortete, lädt sie noch einmal nach: Mit diesem epochalen Werk, das schon vor Erscheinen Begeisterungsrufe („The white Avicenna!“, The Lancet) und Drohkulissen („Stone her in her sleep!“, Diseases of the Colon and Rectum) der internationalen Fachpresse provozierte, legt Daliah Spiegel nun eine transzendentale Deduktion ihrer wilden Onkologie vor.

Bevor Daliah Spiegel ihren erlernten Beruf, die Medizin, wieder aufnahm, erlangte sie Ruhm durch ihr schlechtes Tranny Make-up und ihr hartnäckiges Aufkreuzen auf free drink events & mediokren Partys. Nach dem üblichen It-Girl-ABCD hat sie sich der Fotografie, der Mode, dem DJen und der Kunst verschrieben. Ihr neustes Projekt hat was mit Diktaturen und Essen zu tun.

ISBN: 978-3-902995-86-5

Daliah Spiegel fotografiert von Lukas White Gansterer

10712998_1521941258067807_6007019087147397514_n 10940546_1521938948068038_2032231771454681997_n